Brady Germany
Willkommen bei BRADY Deutschland

In Grabungsbereichen deutlich auf Risiken hinweisen

Mit Excavation Tags (Grabungs-Anhänger) können Sie die Sicherheit am Arbeitsplatz und die Compliance mit der EU-Richtlinie 92/57/EWG erhöhen, indem entscheidende Informationen an Eingängen zu Grabungsbereichen angebracht werden, wo sie von allen Mitarbeitern gesehen werden können.

Compliance und Sicherheit erhöhen

Die Einhaltung der EU-Richtlinie 92/57/EWG hinsichtlich der Mindestsicherheitsanforderungen für Grabungen wird mit den Excavation Tags (Grabungs-Anhänger) leichter. Die herausnehmbaren Einsteckschilder der Anhänger können mit folgenden Informationen versehen werden:

  • Datum der Inspektion
  • Unterschrift des Inspekteurs
  • Standort der Grabung
  • Beschreibung der Grabungsarbeiten
  • Angaben zu den vorhandenen Versorgungseinrichtungen
    (Rohre, Wasserleitungen, Elektrokabel, ...)
  • Angaben zu Sicherheitsausrüstung, die im Grabungsbereich zu tragen ist
  • Angaben zu spezifischen Arbeitsschutzmaßnahmen, die zu ergreifen sind
  • Angaben zu Ansprechpartnern im Falle, dass Arbeiten nicht auf sichere Weise ausgeführt werden können
  • Name des Inspekteurs
  • Datum der Grabung

Wenn das Einsteckschild herausgenommen wird, ist die Information „Nicht betreten“ auf dem leeren Halter am Grabungsbereich deutlich sichtbar.

Haltbarkeit bei Nutzung im Außenbereich

Die Halter und die herausnehmbaren Einsteckschilder sind beide für den Einsatz im Außenbereich entwickelt und bestehen aus beständigen, UV-resistenten und wetterfesten Materialien. Die Informationen auf den Einsteckschildern bleiben lesbar, wenn sie mit einem Permanentmarker aufgebracht werden. Die Halter können mit Kabelbindern, Nieten, Schrauben oder Klebstoff an einer breiten Palette von Ausrüstungsgegenständen fest angebracht werden.

Eine große Auswahl an Anhängern für Ausrüstungsgegenstände

Visuelle Sicherheitskontrollsysteme bestehen jeweils aus einem beständigen Halter und herausnehmbaren Einsteckschildern. Sie sorgen für Compliance, indem Inspektionsvermerke an der Ausrüstung selbst angebracht sind. Wenn ein Ausrüstungsgegenstand nach einer Inspektion als betriebsfähig eingestuft wird, können Inspekteure das Datum der Inspektion und ihre Unterschrift auf das herausnehmbare Einsteckschild des Anhängers setzen. Wird keine Betriebsfähigkeit festgestellt, kann das Einsteckschild herausgenommen werden und im Anhänger verbleibt der deutliche Hinweis „Nicht verwenden“. Neben anderen entscheidenden Sicherheitsinformationen zur Vermeidung von Unfällen am Arbeitsplatz können Mitarbeiter unmittelbar an der Ausrüstung erkennen, wann sie zum letzten Mal inspiziert wurde und ob sie als betriebsfähig eingestuft wurde. Es steht eine umfassende Auswahl an visuellen Sicherheitskontrollsystemen bereit, um die Sicherheit und Compliance für eine breite Palette an Ausrüstungsgegenständen zu erhöhen.

Erhöhen Sie die Sicherheit und Compliance mit der EU-Richtlinie 92/57/EWG.